Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

dummy

Förderprogramme

Offenhaltung der Landschaft

Die schöne Kulturlandschaft in unserer Gemeinde ist die Stärke unseres Ortes und auch der Anziehungsmagnet für unsere Gäste. Die Gemeinde Oberharmersbach engagiert sich sehr für die Offenhaltung der Landschaft, damit sich unsere Bürgerinnen und Bürger sowie auch die vielen Touristen hier wohl fühlen. Zu diesem Zweck wurden in den letzten Jahren folgende Förderprogramme auf den Weg gebracht:

Download MEKA III - Musterformular

Laden Sie sich hier das Musterformular "MEKA III: Aufzeichnungen zu den Grünlandmaßnahmen" als PDF-Datei herunter.

Übersicht zu den bisherigen Förderprogrammen zur Offenhaltung der Landschaft

  • Landnutzungs- und Offenhaltungskonzept

    • Bestandsaufnahme und Festlegung von Zielen

  • Besamungskostenzuschuss

    • Auszahlung eines Förderbetrages je Milch und Mutterkuh

  • Bergbauernprogramm

    • Ausgleichszulage für Kleinbetriebe von 1,00 – 2,99 ha

  • Transportkostenbeihilfe

    • Förderbetrag für die Weidehaltung weibl. Rinder über 6 bis unter 24 Mte.

  • Bauernmärkte

    • Initiierung und Unterstützung

  • Streuobstförderprogramm

    • Einmalige Kostenübernahme der Anschaffung von Obstbäumen (Hochstämme) mit Baum- und Wurzelschutz im Jahr 2005

  • Lebend- und Ausschlachtungsschau

    • Öffentlichkeitsarbeit mit Vermittlung der guten regionalen Fleischqualität

  • Förderung von Weidezäunen zur Anlage von Weideflächen

    • Erstanlage von Weidezäunen

  • Förderung des Bestandsaufbau von Ziegen und Schafe

    • Bestandsaufbauförderung

  • Informationsveranstaltungen gemeinsam mit dem Amt für Landwirtschaft in Offenburg

    • Unterstützung und weitere fachliche Qualifizierung

  • Großer Naturpark-Bauernmarkt

    • Teilnahme 2007 und 2008

  • Auflage eines Flyers zur Direktvermarktung

    • Identitätsunterstützung regionaler Produktvermarktung

Gelber Strich mit Bergen und Baum