Oberharmersbach (Druckversion)

Narri und Narro aus dem Kinderhaus Sonnenblume in Oberharmersbach

Die Kinder und Erzieher*innen hatten sich in diesem Jahr für die Fasnachtszeit das Motto „Dschungel“ ausgesucht.

Mit großem Eifer wurden im Voraus die einzelnen Zimmer dschungelmäßig dekoriert. Es gab Palmen, Lianen, verschiedene Tiere und vieles mehr.

Als Höhepunkt wurde am schmutzigen Donnerstag eine Dschungelparty geplant.

Hierzu durften sich die Kinder beliebig verkleiden. Alle waren aufgeregt und konnten es kaum erwarten, ihre tollen Kostüme zu präsentieren.

Aber dann war es endlich soweit… Es kamen Löwen, Katzen, Feen, Affen, Rehe und viele mehr.

In fröhlicher Runde wurde im Kinderhaus eine bunte Party gefeiert, dazu gab es leckere Fanta und frisch gebackene Brezeln, welche von Bürgermeister Weith spendiert wurden. Die Kinder staunten auch sehr über die Gemüseschlange und die vielen anderen Leckereien.

Mit Spannung wurde auch das „Dschungelbuch-Kino“ von den Kindern besucht. Mit viel Liebe und Herzblut wurde dieses vorab von einer Erzieherin gestaltet.

Am Ende des Vormittags war plötzlich die Mac-Mac Band zu hören und alle Kinder standen freudig am Fenster und schauten, was da los ist.

Was für eine tolle Überraschung!

Geführt vom „Felix dem Glücklichen“ zog die „Mac-Mac Band“, Bürgermeister Richard Weith, 3 Vertreterinnen (Clarissa Lehmann, Marlen Engelmann, Sandra Brucher-Hug) der Fasnachtsgemeinschaften, als auch ein paar Bären der Bärenzunft in den Hof ein und ruckzuck verbreitete sich eine freudvolle Fasnachtsstimmung.

Mutige Kindergartenkinder kamen aus den einzelnen Gruppen auf den Hof, manche andere Kinder schauten lieber mit Abstand aus den Fenstern und beobachteten von dort aus, das bunte Treiben. Bei Musik und guter Laune wurde getanzt, gesungen und gelacht.

Zum Abschluss dieser freudvollen Überraschung wurden noch prall gefüllte Fasnachtstüten an die Kinder verteilt. Darin waren Guzili, Luftballons, ein gebackener Löwenkopf, Rezepte, etwas zu basteln, sowie viel Konfetti für die Fasnachtsparty zu Hause, eingepackt.

Diese Tüten wurden von den Oberharmersbacher Fasnachtsgemeinschaften (Unterdorfer Narren, Dörfle Narren, Fan-Club und der Bärenzunft) gesponsort und von den Vertreterinnen der Fasnachtsgemeinschaften (Clarissa Lehmann, Marlen Engelmann, Sandra Brucher-Hug und Karoline Kornmayer,) mit viel Liebe verpackt.

Weitere Sponsoren der tollen Fasnachtstüten waren die Holzbäckerei Lehmann aus Oberharmersbach, die Volksbank Lahr e. G., als auch die Sparkasse Kinzigtal.

Die Kinder, die Erzieher*innen sowie die Kindergartenleitung vom Kinderhaus Sonnenblume bedanken sich bei allen Beteiligten für diese freudvollen und vielfältigen Überraschungen. Es war ein rundum schöner und fröhlicher schmutziger Donnerstag!

_______________________________________________________________________________________________________

Naturgruppe vom Kinderhaus Sonnenblume in Oberharmersbach startete mit einem Übergangskonzept.

Erste große Helferaktion

Wie schon mehrfach berichtet, hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am 26.04.2021 der Errichtung einer Naturgruppe für das Kinderhaus Sonnenhaus in Oberharmersbach zugestimmt.

In der Zwischenzeit sind etliche Schritte geschehen:

Das passende Grundstück für die Naturgruppe ist gefunden und die Pachtverträge wurden unterschrieben.

Die Baupläne und Genehmigungen zum Hausbau wurden bei unterschiedlichen Ämtern beantragt und sind derzeit in Bearbeitung.

Das dazugehörige Waldgrundstück wurde vom Forstamt auf Sicherheit überprüft und den Auflagen entsprechend eingerichtet, sämtliche Versicherungsrechtlichen Dinge wurden geklärt.

Da es vermutlich noch einige Zeit dauern wird, bis der Startschuss für den Bau des Hauses vorliegt, hat das Kinderhaus Sonnenblume nach den Sommerferien eine „Natur-Übergangsgruppe“ eingerichtet.

Diese Gruppe kann insgesamt 20 Kinder im Alter von 3-6 Jahren aufnehmen.

Gestartet wurde nach den Ferien mit 14 Kindern, weitere sind schon angemeldet und kommen bald dazu. Insgesamt sind nur noch wenige Plätze verfügbar.

Die „Übergangsnaturgruppe“ ist weiterhin dem Kinderhaus zugehörig und hat bis zur Fertigstellung des Hauses einen festen Gruppenraum im Kinderhaus. Von hier aus startet die Gruppe mit einer täglichen Tour in die Natur.

Die Erzieherinnen und Kinder machen sich jetzt oft auf den Weg zum zukünftigen Platz in der Nähe des Kunstrasenplatzes. Dort erkunden sie derzeit das ihnen zugeteilte Wald- und Wiesenstück und beginnen damit, sich eine neue Heimat einzurichten.

Damit der Platz optimal genutzt werden kann, konnte vor ein paar Tagen die erste Helferaktion mit einigen freiwilligen Eltern stattfinden.

In dieser Aktion mussten viele Dornen und Hecken am Grundstück entfernt werden, damit die zwei Bauwägen optimal und sicher abgestellt werden können.

In dem kleinen Bauwagen wird eine Werkstatt für Kinder und Erzieher eingerichtet.

Der zweite Bauwagen ist eine Leihgabe von der Familie Jilg aus Oberharmersbach. Dieser Wagen dient als Unterschlupf und Schutzhütte. An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an Familie Jilg!

Wir hatten Glück, dass zwei Papas aus dem Kinderhaus, Dominik Kempf und Stefan Rombach, uns die nötigen Gerätschaften und Fahrzeuge wie, Freischneider und Traktoren mit Anhänger zur Verfügung stellten, um die stachlige Angelegenheit zu beseitigen.

Weitere Eltern, Erzieher und fleißige Kinder haben an dem Tag tatkräftig mitgeholfen.

Nach fünf Anhängern und sieben Stunden Arbeit war das Grundstück kaum wiederzuerkennen.

In gemütlicher Runde wurde das geschaffene Werk während Kaffee und Kuchen sowie einem Vesper freudig betrachtet.

Für dieses köstliche weibliche Wohl haben ebenfalls die Eltern gesorgt.

 

Alle Kinder und Mitarbeite*innen bedanken sich ganz herzlich bei allen fleißigen Helfern für diese große Unterstützung. Das war eine tolle Aktion!

http://www.oberharmersbach.de//wohnen-bildung/kinderhaus-sonnenblume/kinderhaus-aktuell